Logoneu

Englisch

Die weltweite Verflechtung auf politischer, kultureller und privater Ebene sorgt dafür, dass Fremdsprachenkenntnisse immer größere Bedeutung erlangen. Englisch

ist nach wie vor die am weitesten verbreitete Weltsprache.

Wir befassen uns an der ADS aber nicht nur mit der Vermittlung sprachlicher Fertigkeiten an die Schüler in Form von Grammatik, Wortschatz und Aussprache (die natürlich auch sehr wichtig sind!), sondern befassen uns mit der Lebenswirklichkeit und Kultur der „Zielsprachenländer“.

Wir fördern auch im Unterrichtsalltag die interkulturelle Kompetenz der Schüler, indem wir uns mit den wichtigsten englischsprachigen Ländern, insbesondere deren Lebenswirklichkeit, Literatur, Geographie, Geschichte und Kultur beschäftigen (bevorzugte Zielsprachenländer sind dabei die „Britische Insel“ sowie USA, Kanada, Australien und Neuseeland). Ein Highlight ist dabei der schon jahrzehntelang erfolgreiche Austausch mit unserer Partnerschule in London (Mill Hill County High School).

Darüber hinaus besteht an unserer Schule für Schüler der Klassen 10 aller Schularten die Möglichkeit, sehr preisgünstig ein international anerkanntes erstes Zertifikat im Fach Wirtschaftsenglisch zu erwerben (in AG-Form mit Prüfungen jeweils im 2. Halbjahr).

Zudem pflegen wir seit vielen Jahren die gute Zusammenarbeit mit einer englisch-muttersprachlichen Theatergruppe, die uns jedes Jahr in sehr professioneller  Weise ein englischsprachiges Theaterstück präsentiert und auch auf die speziellen Fragen und Bedürfnisse der Schüler eingeht.

Wir fördern auch das fächerverbindende Arbeiten und vernetzten Unterricht unter Beteiligung des Faches Englisch. In der Realschule gehört zum Fach Darstellendes Spiel die Erarbeitung kurzer englischsprachiger Theaterstücke und es gibt in Klasse 9 ein Bewerbungstraining in englischer Sprache (Bewerbung und Lebenslauf auf Englisch verfassen u.a.). Wir motivieren die Schüler über den Schulalltag hinaus, ihre fremdsprachlichen Fähigkeiten (selb-)ständig zu erweitern.

Die Schüler der ADS sollen durch schülerorientierte Arbeit zur „Lebensbewältigung“ befähigt werden, indem sie ihre erworbenen kommunikativ-sprachlichen Fertigkeiten zielgerichtet und erfolgreich anwenden können.

Berichte aus dem Schulleben

  • Ausgebrummt und abgeblüht?

    Insektensterben im Mittelpunkt eines Erasmus plus-Projekts der ADS

    Erasmusplus

    Die diesjährigen Ausschreibungen von Erasmus plus im Schulbereich weckten das Interesse von Studiendirektor und MSS-Leiter Bernd Schumacher, der sich als engagierter Biologie- und Erdkundelehrer der Bedeutung des Artensterbens der Insekten sehr wohl bewusst ist.

    Weiterlesen ...
  • Vielfalt im Fußball

    Unser Lieblingssport ist nie unpolitisch

    Vielfalt Fuball2019 5 „Fußball ist Fußball und Politik bleibt Politik!“ Diesen Satz hört man immer häufiger in den Fankurven der Fußballstadien. Besonders von rechten Gruppen, wie auch der rechtsextremen Band „Kategorie C“, die sich dem Hooliganspektrum zurechnet, wird er gerne aufgegriffen. Dass diese Aussage nicht nur hochproblematisch, sondern auch inhaltlich falsch ist, arbeiteten Schüler der Alfred-Delp-Schule im Rahmen ihres dreitägigen Projektes „Vielfalt im Fußball“ unter Leitung der Lehrer Martin Müller und Christian Schmitz heraus.

    Weiterlesen ...
  • Schön war's!

    Kahal1Drei Projekttage und ein abschließendes Schulfest liegen hinter uns. Es ist für eine so große Schulgemeinschaft immer eine Herausforderung, während Projekttagen den Schulalltag zu durchbrechen, um sich auf neue Gruppen, Inhalte und Methoden einzulassen.

    Weiterlesen ...
  • Der Weg zur Realschule plus

    RS NeuWährend bei den öffentlichen Schulen im Jahr 2009/2010 die Haupt- und Realschulen zu der neuen Schulform „Realschule plus“ umgewandelt wurden, blieb die Alfred-Delp-Schule zunächst noch bei der über die Jahrzehnte bewährten Trennung der beiden Schulzweige.

    Weiterlesen ...