Logoneu

Tag der offenen Tür

Neubau Quadrat

Anmeldung 2019

IMG 5844

Hausmeister gesucht

Hausmeister

Kochbuch

Doch ist es weitaus mehr als „nur“ ein Kochbuch unter vielen anderen gleichartigen. Es erleichtert insbesondere Pflegekräften und Angehörigen die Arbeit, da es wissenschaftlich unterlegt ist, und enthält viele Leckereien für all diejenigen, die Lust am Essen haben. Gezielte Fingerfood-Rezepte geben einen guten Ein- und Überblick über das, was an zwei Tagen in der Kochschule Johann Lafers in Guldental entstanden ist. Neben Pumpernickel-Frischkäse-Wölkchen, Pizzaschnecken, Filoteig ungarischer Art, Nederlands Hapjes und Schafskäsebrötchen finden sich Espressobuchteln, Himbeer-Tiramisu, Gugelhupfträumchen, Mürbeteig-Taler und Blumenkohlbällchen. Selbst das eine oder andere vegane oder glutenfreie Rezept macht Lust darauf, es nachzukochen. Dass die Farbgebung eine große Rolle spielt, ist klar. Aber auch Gerichte, die die Motorik der Erkrankten anregen und sie aus ihrer eigenen Welt herausholen, sind enthalten. Zudem haben neben Johann Lafer selbst drei weitere Starköche eigene Rezepte eingereicht, so Sarah Wiener, Frank Buchholz und Nelson Müller.

Die offizielle Buchpräsentation fand wenige Tage vor Heiligabend in der Aula der Alfred-Delp-Schule statt. Residenzleiterin Marion Raab hatte es sich nicht nehmen lassen, selbst durch das kurzweilige Programm zu führen, das alle Beteiligten zu Wort kommen ließ und mit den Beiträgen von Alena Back, Emily Sander und Daniela Süß (alle MSS 13) musikalisch verwöhnt wurde. Eines wurde klar: Gerade die Zusammenarbeit zwischen den Generationen, das Mit- und Füreinander von Jung und Alt macht ein solches Projekt derart kostbar. Gespannt sind alle auf die Reaktionen der Menschen, für die dieses Kochbuch in Angriff genommen wurde. Sie sollen nun einmal monatlich ein bestimmtes Gericht selbst zubereiten dürfen, natürlich unter Anleitung der Pflegekräfte und Angehörigen, aber so selbstständig wie irgend möglich.

Wichtig zu verstehen ist, dass Demenzerkrankte ihren ganz eigenen Rhythmus haben. Auch wenn sie sich ein Stück weit „entfernt“ haben, so lassen sie sich doch immer wieder einbinden in das Alltagsleben, das ihren Gesetzmäßigkeiten folgt. Und wenn die Gerichte ihren Geschmack treffen, dann ist eine Intention des Buches erfüllt.

Momentan ist das Kochbuch nur über die Schule – und hier Claudia Römer – oder die Residenz Pro Seniore zu einem Spendenbeitrag von 10 Euro zu beziehen. Der Erlös geht zum einen an die Stiftung Bärenherz in Wiesbaden, zum anderen an den Christlich Ambulanten Hospizdienst in Bad Kreuznach.

Auf http://swrmediathek.de/player.htm?show=bfd9daa0-e03a-11e7-ab55-005056a10824 können weitere Informationen zu diesem Projekt beziehen.

Berichte aus dem Schulleben

  • Le Prix des lycéens allemands

    Ahmed Kalouaz zu Gast an der ADS

    AhmedKalouaz2018Sich mit einem Autor zu treffen und etwas von ihm und seiner Arbeit zu erfahren, ist sicherlich stets ein besonderes Geschenk. So hatten in diesem Herbst nicht nur der Französisch-Leistungskurs der MSS 11, sondern alle Französischlernenden ab Klasse 10 das Glück, mit einem Schriftsteller des Nachbarlandes näheren Kontakt aufzunehmen.

    Weiterlesen ...
  • Mit bunten Päckchen Weihnachtsfreude senden

    Schülerinnen und Schüler engagieren sich bei der Aktion „Weihnachten im Schuhkarten“

    Schuhkarton2018Der Heilige Martin, dessen Fest die Menschen alljährlich am 11. November gedenken, lädt Klein und Groß zum Teilen mit anderen ein. Sein Vorbild hat gezeigt, wie leicht es ist, dem Nächsten ein wenig von dem abzugeben, was man selbst besitzt, und wie herrlich, die eigene Freude in den Augen des Gegenübers gespiegelt zu sehen.

    Weiterlesen ...
  • Physik im Advent (PiA)

    10B ist auch 2018 dabei

    Physik im Advent2018Seit 2013 bieten die deutsche physikalische Gesellschaft (DPG) und die Universität Göttingen in der Vorweihnachtszeit für alle naturwissenschaftlich Interessierten und Begeisterten einen physikalischen Adventskalender an.

    Weiterlesen ...
  • „Mit Leib und Seele Lehrer!“

    Verabschiedung von Wilfried Haverkamp

    Verabschiedung HaverkampEin glücklicher Umstand führte Wilfried Haverkamp 1994 an die Alfred-Delp-Schule, wo er zunächst als Lehrer für Mathematik und Sport wirkte, bevor er 2007 an die Spitze der dortigen Hauptschule wechselte. Vieles konnte er in diesen Jahren in der Leitung „seiner“ Schule bewirken, die er „einfühlsam“ und „mit großem Geschick“ führte, wie ihm Oberstudiendirektor Günter Graus attestierte. Nun aber ereilte ihn der Ruf an die Spitze der Erzbischöflichen Tagesschule Dönberg in Wuppertal, worüber sich der gebürtige Nordrhein-Westfale besonders freute.

    Weiterlesen ...