Arbeitsaufträge

Die Aufträge in der Schulbox sind am Sonntagnachmittag eingestellt. Wegen manchmal notwendiger Korrekturen sollte man auch am Montag noch einmal schauen.

Orientierungsstufe:

Aufträge OS 02.06.-05.06.2020

Aufträge OS 25.05.-29.05.2020


Realschule plus:

Aufträge RS+ 02.06.-05.06.2020

Aufträge RS+ 25.05.-29.05.2020


Gymnasium:

Aufträge GY 02.06.-05.06.2020

    Aufträge MSS 02.06.-05.06.2020

Aufträge GY 25.05.-29.05.2020

    Aufträge MSS 25.05.-29.05.2020

 

Aktuelles aus den Schulzweigen

Orientierungsstufe:
Aus organisatorischen und hygienischen Gründen findet bis zum Ende des Schuljahres der Unterricht in den Hauptfächern und Religion im (halbierten) Klassenverband statt. Die Schülerinnen und Schüler im Homeschooling schauen also bitte nach Aufträgen bei den entsprechenden Fächern in den Klassen.

Realschule plus:
  • Das Praktikum des Berufsreifezweiges zu Beginn der Klasse 9 entfällt.

Schulbuchausleihe

Die Briefe mit dem Freischaltcode werden sukzessive an die anwesenden Schülerinnen und Schüler verteilt. Das Elternportal für die Bestellung der neuen Schulbücher ist vom 25. Mai 2020 bis 1. Juli 2020 geöffnet. Bitte bestellen Sie so bald wie möglich, wenn Sie die Informationen mit dem Freischaltcode erhalten haben! Bitte beachten Sie: Sofern Sie die Bestellung nicht im vorgenannten Zeitraum abschließen, müssen Sie alle Lernmittel, die Ihr Kind im Schuljahr 2020/2021 im Unterricht benötigt, selbst kaufen!

Alle Informationen des Ministeriums zur Ausleihe gegen Gebühr finden Sie hier.


Schulbuchlisten

Buchliste

Am Mittwoch in der letzten Schulwoche, 01.07.2020, findet um 16 Uhr der alljährliche Schulbuchbasar in der Aula statt. Zutritt nur mit Mund-Nasen-Schutz!
Logoneu

Biologie

Biologie, die Lehre vom Lebendigen, leistet einen wesentlichen Beitrag zur naturwissenschaftlichen Grundbildung der Schülerinnen und Schüler

an der Alfred-Delp-Schule. Aufbauend auf dem naturwissenschaftlichen Unterricht (Fach: Nawi) der Orientierungsstufe wird Biologie in den Jahrgangsstufen 7, 8 und 10 als eigenständiges Fach unterrichtet. In der Mainzer Studienstufe (MSS) wird das Fach Biologie entweder als Leistungs- (5-stündig) oder Grundfach (3-stündig) angeboten. An der Alfred-Delp-Schule gibt es jedes Jahr ein Angebot von 2 oder 3 Leistungs- bzw. 1 oder 2 Grundkursen.

Im Leistungskurs der Jahrgangsstufe 11.2 wird im Rahmen des Themenblocks „Ökologie“ ein zweitägiges ökologisches Praktikum, im Nahetal bei Bad Sobernheim oder im Schulwald und am Gräfenbach bei Hargesheim durchgeführt.

Die naturnahe Lage unserer Schule am nordöstlichen Rande von Hargesheim bietet also optimale Voraussetzungen für einen praxis- und handlungsorientierten Biologieunterricht.

Sowohl das grüne Klassenzimmer als auch der nahe gelegene Schulwald der Alfred-Delp-Schule, eine Kooperation mit dem staatlichen Forstamt Soonwald, ermöglichen direkte, und vor allem auch erlebnisreiche Begegnungen mit der Natur und ihrer Artenvielfalt. Das Verstehen komplexer Zusammenhänge in der Natur, das Erfahren von Nachhaltigkeitskriterien sowie die Förderung sozialer Kompetenzen durch das Arbeiten in Gruppen sind nur einige wichtige Ziele, die hierbei verfolgt werden.

Das schuleigene Aquarium, welches von der Aquarium-AG sehr sorgfältig betreut und gepflegt sowie der Schulteich, der zurzeit neu angelegt wird, bieten weitere Möglichkeiten für einen praxisorientierten und lebensnahen Unterricht. Ziel ist es, das Interesse der Schülerinnen und Schüler für die Biologie zu wecken, ihre Kenntnisse zu erweitern und sie zu einem verantwortungsvollen Umgang mit der Natur zu erziehen gerade auch unter dem Aspekt des Erhalts der Schöpfung. „Nur das was man kennt, kann man schätzen und letztlich auch schützen.“

Neben den ökologischen Fragestellungen werden im Unterricht auch humanbiologisch-medizinische Aspekte, zu denen auch die Gesundheitserziehung gehört, erarbeitet. Kooperationen mit externen Partnern (z.B. BASF und Boehringer) haben eine lange Tradition. Darüber hinaus ist es für die Schülerinnen und Schüler gerade auch unter ethischen Gesichtspunkten wichtig, einen Einblick in die Gen- und Biotechnologie zu erhalten. Hierbei liegen fachübergreifende Diskussionen zu möglichen Gefahrenpotentialen nahe, wodurch ein Bewusstsein für die Chancen und Risiken der Gen- und Biotechnologie geschaffen werden soll.